Wann dürfen Sie böllern?

Verkauf und Abbrennen von Feuerwerkskörpern sind streng reglementiert: Der „Run“ auf das so genannte Kleinfeuerwerk beginnt erst am 28. oder 29. Dezember.

Kleinstfeuerwerk der BAM-Kategorie F1 – dazu gehören z.B. Wunderkerzen und Tischfeuerwerk – wird ganzjährig und auch an Minderjährige ab 12 Jahren verkauft. Man darf sie auch das ganze Jahr über verwenden. Knallkörper der BAM-Kategorie F2 dürfen dagegen nur an volljährige Personen und zeitlich begrenzt abgegeben werden. Für Feuerwerkskörper der Kategorie 2 gilt: Nur im Freien verwenden.

Strenge Regeln für das Feuerwerk

Abfeuern dürfen Sie nur in der Zeit zwischen dem 31. Dezember und dem 1. Januar. Die genauen Uhrzeiten regeln die jeweiligen Gemeinden und Städte selbst. Erlaubt ist der Verkauf von Kleinfeuerwerk an Privatpersonen nur vom 29. bis zum 31. Dezember – in Ausnahmefällen wird schon ab dem 28.12. verkauft. Ist die Originalverpackung beschädigt oder fehlt ein Prüfzeichen wie die Registriernummer der BAM, sollten Sie ein anderes Produkt wählen. Grund zu Misstrauen besteht auch, wenn keine Gebrauchsanweisung in deutscher Sprache beiliegt. Denn die sollte man auf jeden Fall vor dem Feuerwerk gründlich lesen. Bewahren Sie die Knaller bis zu ihrem Einsatz an einem sicheren Ort auf.