So geht Klimaschutz

Bundesweite Aktionswoche im Zeichen des Klimaschutzes mit rund 100 Projekten

Unter dem Motto „So geht Klimaschutz“ bietet das Bundesumweltministerium (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) vom 17. bis zum 23. September ein spannendes Mitmach-Programm an.

Erreichung nationaler Klimaziele

Die deutschlandweite Aktionswoche findet anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der NKI statt. Mit ihr fördert das BMU seit 2008 Klimaschutzprojekte in ganz Deutschland mit circa 790 Millionen Euro. Auch unabhängig von der „So geht Klimaschutz“-Woche trägt die NKI zur Erreichung nationaler Klimaziele bei. Pro Jahr werden durch über 25.000 bundesweite Projekte mehr als eine Million Tonnen CO2 eingespart. Zudem wurden seit 2008 durch die Projekte Gesamtinvestitionen von über 2,5 Milliarden Euro ausgelöst.

Nachhaltigkeit macht Spaß

Durch die Aktionswoche wird deutlich, wie vielfältig und abwechslungsreich Klimaschutz sein kann – vom Klimaaktionskino über Energiesprechstunden bis hin zur mobilen Fahrradwerkstatt ist alles dabei. Außerdem laden gemeinschaftliche Kochveranstaltungen, Up-Cycling-Kurse oder das gemeinsame Bauen von Hochbeeten zum Mitmachen ein. Zum Abschluss erklärt sich Osnabrück am 23. September autofrei. Das Angebot soll zeigen, dass nachhaltiges Verhalten wichtig ist, sich einfach in den Alltag integrieren lässt und obendrein Spaß machen kann.

So geht Klimaschutz

Bundesweite Aktionswoche im Zeichen des Klimaschutzes mit rund 100 Projekten

Unter dem Motto „So geht Klimaschutz“ bietet das Bundesumweltministerium (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) vom 17. bis zum 23. September ein spannendes Mitmach-Programm an.

Erreichung nationaler Klimaziele

Die deutschlandweite Aktionswoche findet anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der NKI statt. Mit ihr fördert das BMU seit 2008 Klimaschutzprojekte in ganz Deutschland mit circa 790 Millionen Euro. Auch unabhängig von der „So geht Klimaschutz“-Woche trägt die NKI zur Erreichung nationaler Klimaziele bei. Pro Jahr werden durch über 25.000 bundesweite Projekte mehr als eine Million Tonnen CO2 eingespart. Zudem wurden seit 2008 durch die Projekte Gesamtinvestitionen von über 2,5 Milliarden Euro ausgelöst.

Nachhaltigkeit macht Spaß

Durch die Aktionswoche wird deutlich, wie vielfältig und abwechslungsreich Klimaschutz sein kann – vom Klimaaktionskino über Energiesprechstunden bis hin zur mobilen Fahrradwerkstatt ist alles dabei. Außerdem laden gemeinschaftliche Kochveranstaltungen, Up-Cycling-Kurse oder das gemeinsame Bauen von Hochbeeten zum Mitmachen ein. Zum Abschluss erklärt sich Osnabrück am 23. September autofrei. Das Angebot soll zeigen, dass nachhaltiges Verhalten wichtig ist, sich einfach in den Alltag integrieren lässt und obendrein Spaß machen kann.