2,3 Millionen Haushalte mit E-Bike

Immer mehr Deutsche steigen auf das Fahrrad mit Hilfsmotor um.

Dank des elektrischen Motors am Fahrrad ist das nassgeschwitze Ankommen am Zielort passé. Mit einem E-Bike kommt man schnell, bequem und vor allem emissionslos von A nach B. In Deutschland werden Elektrofahrräder immer beliebter: Laut Statistischem Bundesamt hat sich die Zahl der Haushalte mit einem E-Bike seit 2014 fast verdoppelt.

Zahlen, Daten, Fakten

Im Jahr 2014 gab es in Deutschland 1,2 Millionen Haushalte mit mindestens einem E-Bike – heute sind es knapp 2,3 Millionen. Das entspricht einem Anteil von 6,1 Prozent aller deutschen Haushalte. Die Gesamtzahl aller Elektrofahrräder ist in der gleichen Zeit von 1,6 Millionen auf circa 3,1 Millionen gestiegen. Das Statistische Bundesamt ergänzt: Insgesamt besaßen die Privathaushalte in Deutschland rund 69,5 Millionen Drahtesel, elektrisch und nicht-elektrisch.

Uber wittert neues Geschäft

Der US-Mitfahrdienst Uber möchte vom Boom mit den E-Bikes profitieren und wittert ein neues Geschäft mit dem Verleih von Elektrofahrrädern. Uber-Chef Dara Khosrowshahi sagt: Wir sind besonders begeistert von Fahrrädern, weil sie selbst in dichten Städten, in denen der Platz begrenzt ist und die Straßen verstopft sein können, eine bequeme und umweltfreundliche Fahrweise bieten. Im Mai hatte das Unternehmen den Fahrradverleih Jump gekauft und will nun diesen Service demnächst in Berlin und weiteren Metropolen Europas anbieten.