Energie aktuell

Ein recycelbares Auto und Strom aus Regen? Klingt komisch, ist aber wahr. Diese Energie-Fakten begeistern bestimmt.

E-Auto aus Flachs und Zucker

Umweltschonend Autofahren gelingt am besten mit einem Elektroauto. Aber es geht noch besser: Der E-Kleinwagen „Noah“, eine Entwicklung der Technischen Universität Eindhoven, wird aus nachwachsenden Rohstoffen gebaut und ist komplett recycelbar.

Aus Regen wird Strom

Auch wenn Photovoltaikmodule immer leistungsfähiger werden: Wenn tagelang trübes und regnerisches Wetter herrscht, produzieren Solarzellen wenig bis gar keinen Strom. Forscher der Soochow-Universität in China haben nun ein Solarmodul entwickelt, das nicht nur aus Sonnenlicht Strom erzeugen kann, sondern auch aus Regentropfen. Und das sogar nachts! Die Wissenschaftler bespannten eine herkömmliche Solarzelle mit zwei transparenten Polymerschichten. Fällt Regen darauf, fließen die Tropfen über die Polymeroberfläche und erzeugen durch Reibung eine statische elektrische Ladung. PV-
Anlagenbesitzer können sich in Zukunft also auch über schlechtes Wetter freuen!

125 Jahre Rolltreppe

„Nie wieder Treppen steigen“, das dachte sich wohl der unbekannte Erfinder der Rolltreppe. 1859 wurde in den USA ein Patent auf eine fahrbare Treppe erteilt. Gebaut wurde sie nie, denn das technische Konzept war zu kompliziert. Erst ein Vierteljahrhundert später ging in einem New Yorker Bahnhof die weltweit erste elektrische Rolltreppe in Betrieb. Mit einer Geschwindigkeit von 35 Zentimetern in der Sekunde bewältigte sie auf 16 Metern Länge einen Höhenunterschied von sechs Metern. In Deutschland durften sich die Kunden des Kaufhauses Polich in Leipzig kurz vor Weihnachten 1898 über eine Fahrtreppe freuen. Heute gibt es hierzulande mehr als 35.000 Rolltreppen. Wie komfortabel sie sind, merken wir erst dann, wenn sie stillstehen.

Lebensmittel mit Wasserverbrauch

Das sind die Top 3 Lebensmittel mit dem höchsten Wasserverbrauch bei der Herstellung:

  • Kakao: 27.000 Liter pro Kilogramm
  • Kaffee: 21.000 Liter pro Kilogramm
  • Rindfleisch: 15.490 Liter pro Kilogramm