Hier geht’s zur E-Tankstelle

Die Pfalzwerke sind überzeugt: Die Zukunft gehört der Elektromobilität. Deshalb sorgen sie für die passende Infrastruktur – öffentlich und privat.

Die Reichweite der meisten Akkus der Elektroautos ist noch relativ knapp bemessen. Öffentliche und private Auftankmöglichkeiten an verschiedenen Orten sind deshalb notwendig. Die Idee ist einfach: Je besser die Infrastruktur ausgebaut ist, umso höher ist die Attraktivität für potenzielle Nutzer, sich für ein Auto mit elektromobilem Antrieb zu entscheiden. Ein Gewinn für die Region und das Klima.

350 Ladepunkte bis 2020

Was 2010 mit der Errichtung von Ladesäulen für Zweiräder begann, setzen die Pfalzwerke jetzt mit „E-Tankstellen“ im öffentlichen Raum für Elektroautos fort. Die Pfalzwerke arbeiten dabei Hand in Hand mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Zudem gibt es Fördermöglichkeiten auf Landesebene, wie zum Beispiel im Kuseler Land.

 

Ende 2017 waren zehn Standorte in Betrieb gegangen, ein Jahr später waren es bereits 50. Viele davon sind auf Parkplätzen des Einzelhandels oder von Gemeinden. So kann das Auto Ökostrom „tanken“, während man Besorgungen macht. Denn über moderne Ladesäulen, beispielsweise mit einer Leistung von 50 Kilowatt (kW), lässt sich, abhängig von Autotyp und Akkukapazität, der Speicher in circa einer halben Stunde volltanken. Bezahlt werden kann direkt an der „Zapfsäule“ über gängige Zahlungsmethoden. Dazu hat der nicht-registrierte Kunde die Möglichkeit, seine Girocard, Kreditkarte oder Paypal (Zugang über Smartphone) zu nutzen. Der registrierte Kunde kann dagegen auch ganz komfortabel mit seiner Ladekarte beziehungsweise der Lade-App bezahlen und seine Ladevorgänge jederzeit in seinem Konto einsehen.

Ladesäulen in Betrieb

Schnelles Aufladen für Zuhause

 

Das Paket der Pfalzwerke für elektromobile Autofahrer umfasst noch mehr. Denn die Infrastruktur wird erst vollständig, wenn E-Autobesitzer auch zu Hause schnell, sicher und unkompliziert ihr Fahrzeug aufladen können. Das ermöglicht die Pfalzwerke-Wallbox. Die zirka schuhschachtelgroße Ladestation bietet einen zehnmal schnelleren Ladevorgang als über die herkömmliche Steckdose und lässt sich zu Hause in der Garage oder am Stellplatz vor dem Haus installieren. Passend dazu bieten die Pfalzwerke einen entsprechenden Pfalzwerke öko e-mobil Stromtarif in zwei Varianten. Wer zudem eine eigene PV-Anlage besitzt oder die Anschaffung plant, kann mit dem Strom vom Dach täglich auftanken – ein Grund mehr, über eine Anschaffung nachzudenken. Das ist gelebte Energiewende.

 

 

 

 


 

Jetzt informieren

Copyright by Merz Tricot GbR

Dieter Dietz

 

Vertriebssteuerung &
Produktmanagement Pfalzwerke

Telefon 0621 585-2608

E-Mail elektromobil@pfalzwerke.de

Internet emobilitaet.pfalzwerke.de