Salat mit Blumenkohl, Haselnüsse und Granatapfel

Den klassischen grünen Salat kennt jeder, aber Foodbloggerin Nina hat eine ganz neue Variante des Salats gezaubert!

Blumenkohlsalat mit Haselnüssen und Granatapfel

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Blumenkohl
  • 4 EL Olivenöl
  • 40g Haselnusskerne
  • einige Stängel glatte Petersilie
  • einige Stängel frische Minze
  • 50g Granatapfelkerne
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/4 TL gemahlener Piment
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1,5 TL Ahornsirup
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Und so wird's gemacht:

1. Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen, in einer Auflaufform mit 3 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen und im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad 25–35 Minuten lang grillen. Ab und zu wenden, damit der Kohl nicht anbrennt.

2. Die Haselnüsse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und bei 170 Grad Celsius im Ofen rösten. Abkühlen lassen und grob hacken.

3. Für das Dressing Zimt, Piment, Weißweinessig, Ahornsirup, Salz und Pfeffer verquirlen. 1 EL Olivenöl unterrühren.

4. Blumenkohl, Haselnüsse, Granat-apfelkerne und Dressing mischen. Petersilie und Minze waschen, Blättchen abzupfen und unterheben.

Zu einer ausgewogenen Mahlzeit fehlen noch:

Als Hauptspeise: Lachs-Tarte mit Champignons und Lauch

Als Desert: Apfel-Blaubeer-Crumble mit Mandelcrunch


Eine Schwäche für Schokolade und Backwerk, damit war der Grundstein für Ninas FoodblogChocomande gelegt. Hier postet sie seit einiger Zeit Back- und Kochrezepte – am liebsten mit Schokolade. Genauso wichtig sind ihr frische, saisonale Zutaten, die nachhaltig produziert worden sind.